• Hopfenturm

  • Schaubäckerei Wiesender

  • Archäologischer Lehrpfad

  • Generationenpark

  • Ökoflächenmanagement

  • Radoffensive

  • Seenplatte Feilenmoos

  • Inklusives Projekt Münchsmünster

  • Hopfenland Hallertau Tourismus

  • Rad- und Wanderwegebeschilderung

  • Klimaladen

  • Rundwanderweg St. Kastulus

  • HopfenNO3

  • Barfußparcour

  • Biogene Reststoffe

  • Kultur- und Kreativwirtschaft

  • Hopfendepot

  • ecoQuartier

  • Malkurs für neurologisch erkrankte Menschen (Bürgerengagement)

  • Jubiläums-Imagefilm über Niederlauterbach (Bürgerengagement)

  • Kreativ Campus AG (Bürgerengagement)

  • Mobile-Digitale-Bildungswerkstatt (Bürgerengagement)

  • Café Auszeit (Bürgerengagement)

Herzlich willkommen

Hier erhalten Sie Informationen zu laufenden und geplanten Aktivitäten der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. (LAG) sowie zu Projekten und Veranstaltungen.

Infoveranstaltung des Pfaffenhofener Bürgernetzvereins zum Thema "Anwenderhilfe im Umgang mit dem Tablet"

Der Pfaffenhofener Bürgernetzverein bot allen interessierten Senioren am 10. Oktober 2019 in Kooperation mit der Gemeinde Rohrbach und der Projektgruppe Senioren und Behinderte eine Informationsveranstaltung zum Thema "Mobile-Digitale-Bildungswerkstatt - Anwenderhilfe im Umgang mit dem Tablet" in der Grund- und Mittelschule in Rohrbach an.

Unterstützt wird das Projekt mit 2.407,20 € aus dem LEADER-Programm der EU für Kleinprojekte namens "Unterstützung Bürgerengagement".

Alfons Middendorf vom Bürgernetzverein Landkreis Pfaffenhofen informierte die Anwesenden zu Beginn der Veranstaltung über die Entwicklung der Tablets von damals bis heute und nannte die Gründe, warum iPads in der heutigen Zeit so wichtig geworden sind.  Nach dem Infovortrag durften die Interessierten schließlich selbst die Tablets vor Ort ausprobieren und somit die Technik und Bedienung mit fachmännischer Unterstützung kennenlernen. 
 
Im Rahmen des Projektes werden in nächster Zeit noch weitere Veranstaltungen und Schulungen angeboten.

Gruppenbild

Teilnehmer der Infoveranstaltung (Foto: Redaktionsbüro Grindinger / Stefanie Grindinger)

Drucken E-Mail

„MITeinander – ERFAHRUNGsaustausch – ERFOLG- reich": 6. Branchentreff der Kultur- und Kreativwirtschaft im Landkreis Pfaffenhofen

Das LEADER-Projekt „MITeinander – ERFAHRUNGsaustausch – ERFOLGreich“ zur Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft im Landkreis Pfaffenhofen geht in die nächste Runde. Im Rahmen des 6. Branchentreffes der Kultur- und Kreativwirtschaft am Donnerstag, 7. November 2019, sollen gemeinsam die Weichen für das zweite Projektjahr gestellt werden. Die Veranstaltung findet von 13.30 bis 17.30 Uhr im intakt Musikinstitut, Raiffeisenstraße 32 in Pfaffenhofen, statt.

Initiiert durch das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS), erhält das Projekt eine Förderung durch das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Das auf zwei Jahre angelegte Vorhaben soll zur Stärkung der Wirtschaftskraft der Branche, zur Schaffung eines kreativen Bodens für Neuansiedelungen und zum Aufbau eines Netzwerkes beitragen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Verlängerung des Umlaufverfahrens zum Projekt Naturerlebnispfad Stadt Pfaffenhofen

Da nicht ausreichend Steuerkreismitglieder Ihre Stimmen abgegeben haben, war für das Umlaufverfahren zum 17. Oktober 2019 keine Beschlussfähigkeit gegeben. Aufgrund dessen verlängert sich das Verfahren bis einschließlich 23. Oktober 2019. Das Ergebnis über das Vorhaben im Pfaffenhofener Stadtwald einen Naturerlebnispfad zu errichten geben wir nach Ablauf der verlängerten Frist umgehend auf unserer Webseite bekannt.

Drucken E-Mail

Alleinstellungsmerkmale als Geschäftsgrundlage beim Bierdeckel Business Plan

Rund 40 Kultur- und Kreativschaffende folgten der Einladung des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) zum interaktiven Vortrag „So geht’s: Bierdeckel Business Plan“. Passend zur Thematik lieferten die Räume der Neuen Schmiede im Echtland CoWorking eine ideale Ausgangsbasis für innovatives Arbeiten und einen konspirativen Austausch.

„Dass es sich beim Bierdeckel Business Plan nicht um eine Schnapsidee handelt, möchten wir mit unserem Referent Matthias Barth beweisen“, sagte KUS-Vorstand Johannes Hofner einleitend. Als Markenentwickler und Designer unterstütze Barth Selbständige und junge Marken bei der Marktpositionierung. Mit seiner Arbeit wolle er Unternehmer dazu inspirieren, die Welt mit wertvollen Produkten und Leistungen zu verändern, anstatt sich Preiskämpfe zu liefern, bei denen alle verlieren. „Ins Zentrum der Überlegungen sollte die eigene Vision in Kombination mit dem Nutzen für den Kunden rücken. Welche Bedürfnisse möchten Sie befriedigen? Wer ist die Zielgruppe? Kurz gesagt – was mache ich, für wen, und mit welchem Nutzen“, so Barth.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.